Home   Anschaffung   Mini Chihuahua

Mini Chihuahua

Wenn man im Internet auf der Suche nach kleinen Hunden ist, findet man oft die Bezeichnung Mini vor der jeweiligen Hunderasse.

So ist es auch bei der Hunderasse Chihuahua.

Oft liest man Mini Chihuahua, Teacup Chihuahua oder Toy Chihuahua. Alles Ausdrücke die daraufhin verweisen, dass dieser Hund bzw. gerade dieser Welpe kleiner ist als es der normale Rassenstandard vorgibt.

In der heutigen Zeit, in der man versucht vieles so klein und leicht wie möglich zu entwickeln, ist es normal, dass der Trend auch auf Tiere übergeht.  Man denke nur an die Entwicklung der Handys, wie groß und kompakt diese früher waren und wie klein und handgerecht diese heute sind.

Es ist also nicht verwunderlich, dass viele Menschen gerne einen besonders kleinen Hund hätten. Einen besten Freund, der am besten in die Handtasche oder in eine Teetasse hinein passt. Das ist ja unglaublich süß und zeigt wie besonders der kleine Racker doch ist.

Doch Achtung nach geltendem FCI Standard gibt es keine Mini Chihuahuas.

Es handelt sich dabei lediglich um eine Werbestrategie der Züchter, um möglichst viel Gewinn mit den kleinen Wauwaus zu machen.

In jedem Wurf kann mal ein Schwächling dabei sein, ein Welpe der kleiner und schwächer ist als seine restlichen Geschwister.

Dieser Umstand bedeutet dann, dass dieser Welpe mehr Zuneigung braucht, als die anderen.

 

Denken wir doch mal an unsere eigenen Kinder: Nur weil ein Säugling kleiner und schwächer ist als die anderen, ist er doch nicht wertvoller. Es ist uns als Menschen sofort bewusst, dass dieser Säugling besonderer Pflege bedarf, um zu überleben.

Bei Mini Chihuahuas handelt es sich oft, um den Schwächsten Welpen des Wurfes. Besonders weil alles so klein an diesem Welpen ist, ist er so zerbrechlich. Der Knochenbau ist instabiler, wahrscheinlich ist die Fontanelle nicht geschlossen und auch die Nervenbahnen sind instabiler. So ein Mini Welpe braucht besondere Hilfe und Behandlung, um zu überleben.

Es ist wirklich tragisch, dass aus diesen krankheitsanfälligen Welpen noch versucht wird, so viel Geld wie möglich rauszuholen.

Dabei ist es noch nicht einmal klar, ob der Welpe überhaupt überleben wird.

Es kann natürlich auch sein, dass man einen Mini Chihuahua kaufen kann, der gesund ist. Dann ist es jedoch meistens so, dass der verkaufte Welpe deutlich jünger ist als 8 Wochen und somit die winzige Größe normal ist. Aber auch dieser kleine süße Schnuckel wird wachsen, was ja ganz natürlich ist und wird ausgewachsen dann genauso groß sein, wie ein normaler Chihuahua. Vorbei ist es dann mit dem Mini Chihuahua.

Bevor man sich also überlegt auf ein Angebot einzugehen, dass Mini Chihuahuas anbietet, sollte man dieses Wissen im Hinterkopf behalten. Man bezahlt wahrscheinlich mehr Geld, als für einen „normalen“ Chihuahua Welpen und bekommt dafür höchstwahrscheinlich einen kranken Welpen, der vielleicht sogar kurz vor dem Sterben ist.

Hohe Tierarztkosten und der seelische Schmerz inklusive.

Die ganze Freude endlich einen Mini Chihuahua zu haben wird schnell vergehen, wenn man mitbekommt wie der kleine sich quält.

Der Begriff Mini Chihuahua ist zwangsläufig mit Enttäuschung verbunden.

Seriöse Züchter zeigen einem die Elterntiere, deren Größe wird der Welpe ausgewachsen ungefähr haben. Daran kann man sich orientieren.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net
Mitte links: ©panthermedia.net Laurent Renault
Unten rechts: ©panthermedia.net salvador burciaga

 

Schreibe einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück